Kompass-Unterrichtsentwicklung

Ebene der Unterrichtsentwicklung

Hier folgen zwei Unterrichtsreihen – eine aus dem Fach Deutsch eine aus dem Fach Mathematik – die die unterschiedlichen Lernwege von Schülern berücksichtigen und die Schüler durch Feedback-Bögen in die Übernahme von Verantwortung für ihre Lernprozesse führen soll:

Beispiel aus dem Fach Deutsch: Textgebundener Aufsatz, Klasse 9

  • Wiederholung der bekannten Aufsatzteile (Plakate, LernSteps, Kurzreferate) + Einführung der ausführlichen Sprachanalyse

  • Übungsphase

  • Probeaufsatz mit Selbstreflexion

  • Einschätzung des Lehrers + Lernanregungen

  • Individuelle Übungsphase (LernJobs, Üben der jeweiligen Aufsatzteile)

  • Überarbeiten des Probeaufsatzes, Erstellung eines Musteraufsatzes in Kleingruppen als Bündelung aller Kompetenzen

  • Leistungsüberprüfung mit Selbstreflexion

Beispiel aus dem Fach Mathematik: Geometrie, Klasse 5

  • Einführung der Fachbegriffe „Parallele“ und „Rechter Winkel“

  • Übungsphase: Begriffe in der Lebenswirklichkeit finden, selbst erkennen, selbst zeichnen können

  • Zwischentest mit Selbstrefelxion (Feedback- Bogen Mathe)

  • Individuelle Übungsphase (z. B. andere Vorgehensweise das Geodreieck zu verwenden)

  • Abschluss des Kompetenzbereiches (evtl. mit einer Leistungserhebung)

Wie werden bei den beiden vorgestellten Reihen Kompetenzen und Stärken gefördert?!

Fremdes wird zu Eigenem:
⇒ Aktivierung der Schüler
⇒ individuelle Lernwege anbieten

Klare Ziele:
⇒ Checklisten machen das Ziel der Unterrichtssequenz erkennbar

Stärken erkennen:
⇒ eine Reflexion über das eigene Können wird den Schülern ermöglicht

Lernen und Leistungsabfragen werden als Prozess verstanden:
⇒ erste Zwischenabfrage - Schulaufgabe