Kompass-Modell Plus

Arbeitsfeld: PLUS- MODELL

Unter den Plus-Modell versteht man die Möglichkeit für jede Schule individuelle Projekte, die zum eigenen Standort passen oder die in einer schulischen Tradition stehen in das KOMPASS- Modell zu integrieren. Unsere Schule hat sich hier neben den bestehenden Projekten (siehe Profile der Jahrgangsstufe) für das entschieden.

Freiwilliges Soziales Schuljahr nach dem Neustädter Modell

Siehe auch: Seite zu FSSJ.

Mit dem Schuljahr 2012/13 starteten erstmals 37 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ins FSSJ! Sie arbeiten ehrenamtlich in Einsatzstellen wie Kindergärten- Krippen, Seniorenheimen, Sportvereinen, Büchereien, Freiwillige Feurerwehren, Technischer Hilfsdienst und Tierheimen.

Das Konzept des FSSJ unserer Schule stellt sich wie folgt vor

Engagement

Schüler der 8. Klassen arbeiten während der Schulzeit 2 Stunden wöchentlich in einer sozialen Einrichtung (gemeinnützig tätige Organisation). Insgesamt im Schuljahr 80 Stunden, die ggfs auch in Blöcken oder an Wochenenden absolviert werden können. Dabei können sich die Schüler auch bereits bestehende ehrenamtliche Aktivitäten z.B. in der Jugendfeuerwehr als FSSJ anrechnen lassen.

Ziele

Das FSSJ dient in mehrfacher Hinsicht der Orientierung der Schüler:

  • Schüler erhalten die Gelegenheit ihren Horizont zu erweitern, indem sie außerschulische Erfahrungen sammeln.

  • Die Schüler gewinnen an sozialer Kompetenz.

  • Die Schüler erwerben Schlüsselqualifikationen: Kommunikationsfähigkeit, Durchhaltevermögen. Einsatzbereitschaft, Fähigkeit zur Selbst-und Fremdreflexion.

  • Die jungen Leute lernen Verantwortung zu übernehmen.

  • Die Schüler sollen zu ehrenamtlichen Engagement hingeführt werden.

  • Die Schüler erleben jenseits von Schule Erfolgserlebnisse, was ihr Selbstbewusstsein stärkt

  • Evtl. findet eine erste auch berufliche Orientierung statt.

⇒ Die Schüler erhalten über ihr Engagement ein detailliertes Zeugnis, das Bewerbungsunterlagen beigelegt werden kann.

Partner

Carithek Bamberg (Freiwilligen Zentrum des Caritas-Verbandes)

Die Carithek bringt mit dem FSSJ engagierte Schüler, die sozialen Einrichtung und die Schule zusammen. Die Carithek hält Kontakt mit den Einsatzstellen, kümmert sich um die Versicherung und stellt in Zusammenarbeit mit der Einsatzstelle die Zeugnisse aus.

Überblick über ein Schuljahr

April

Information für die zukünftigen 8. Klässler und ihre Eltern

Mai

Information auf dem Tag der offenen Tür

Mitte Juli

Werben in den einzelnen 7. Klassen

Mitte September

Schüler der 8. Klassen, die FSSJ machen wollen, nehmen Kontakt zu möglichen Einsatzstellen auf

Ende Oktober

Vertrag zwischen Einsatzstelle und Schüler wird an die Carithek weitergeleitet

Dezember

Austausch über erste Erfahrungen

Februar/März

weiterer Austausch

Juli

Zeugnisverleihung in der Schule