FSSJ - Freiwilliges Soziales Schuljahr

Das Freiwillige Soziale SchulJahr FSSJ für Schülerinnen und Schüler, nach dem Neustädter Modell.

Endlich geht es los! Der FSSJ für unsere Schülerinnen und Schüler kann starten!

Nachdem in den letzten Wochen des vergangen Schuljahres die jetzigen 8. Klassen über das Freiwillige Soziale SchulJahr informiert worden sind, werde ich in den nächsten Wochen den interessierten Schülerinnen und Schülern die Unterlagen für ihre Einsatzstellen aushändigen.

Bis Mitte Oktober müssen sich die Schülerinnen und Schüler, die am FSSJ teilnehmen, ihre Verträge bei mir abgegeben, damit ich diese dann an die Carithek Bamberg weiterleiten kann. Ab Ende Oktober/Anfang November geht es dann in die Praxis.

Zur Erinnerung: Die Schülerinnen und Schüler, die am FSSJ teilnehmen, erklären sich bereit, ehrenamtlich 80 Stunden in einem Schuljahr in einer gemeinnützigen Organisation mit zu helfen: Wichtig ist dabei, dass die Jugendlichen sich auch bereits bestehende ehrenamtliche Arbeit wie z. B. bei der freiwilligen Feuerwehr oder innerhalb einer Pfarrgemeinde bestätigen lassen können. Deshalb möchte ich alle 9. und 10. Klässler bitten, die ehrenamtlich tätig sind, sich bei mir zu melden, vielleicht kann auch dieses Engagement als FSSJ angerechnet werden und mit einem qualifiziertem Zeugnis, das man Bewerbungsunterlagen beiliegen kann, gewürdigt werden.

Frau Peters- Daniel
Beratungsrektorin

Was ist das FSSJ

Das FSSJ ist ein

  • freiwilliger Dienst in einer carikativen oder gemeinnützigen Einrichtung

  • in der 8. Jahrgangsstufe

  • für 80 Stunden innerhalb des Schuljahres

    • in jeder Woche können zwei Stunden geleistet werden

    • oder auch in Blöcken (z.B. in der Ferien) im gesamten geleistet werden.

  • bereits bestehende Ehrenämter z.B. bei der Jugendfeuerwehr können ebenfalls anerkannt werden

Vorteile für den Schüler

Welche Vorteile ergeben sich daraus:

  • den eigenen Horizont erweitern

  • sich in anderen sozialen Kontexten erleben

  • Schlüsselqualifikationen erwerben

    • Einfühlungsvermögen

    • Kommunikationsfähigkeit

    • Einsatzbereitschaft

  • Erfolge erleben jenseits von Schule

  • Zeugnis, das Bewerbungen beigelegt werden kann

  • unterschiedliche Berufsfelder kennenlernen

Blick in die Zukunft

Welche positiv-prägende Eigenschaften des Erwachsensein werden geformt

  • Schüler für das Ehrenamt begeistern

  • Verantwortung übernehmen innerhalb der Gesellschaft

  • mündige, aktive Bürger erziehen *soziale Werte vermitteln

Zusammenarbeit von Schule und Carithek

Welche positiv-prägende Eigenschaften des Erwachsensein werden geformt

  • Schüler für das Ehrenamt begeistern

  • Verantwortung übernehmen innerhalb der Gesellschaft

  • mündige, aktive Bürger erziehen

  • soziale Werte vermitteln

Aufgaben des Schülers

Welche Aufgaben ergeben sich für den Schüler:

  • sich um eine Einsatzstelle bemühen

  • Vermittlungsbögen mit der Einsatzstelle gemeinsam ausfüllen

  • Dienst leisten:

    • 80 Stunden über alle Wochen im Schuljahr aufsummieren

    • oder Stunden in mehreren Blöcken aufsummieren

  • evtl. an den Veranstaltungen der Schule teilnehmen

Aufgaben der Schule

Welchen Teil übernimmt die Schule:

  • Vermittlungsbögen an die Carithek weiterleiten

  • Projekt-Tage:

    1. Ende Nov. - erste Eindrücke

    2. Mitte Feb. - durchhalten

    3. Ende Juni - Rückblick

  • Austausch der teilnehmenden Schüler - Erfahrungen überdenken -

  • Was habe ich gelernt?

  • Ansprechpartner bei Schwierigkeiten

  • feierliche Verleihung der Zeugnisse

Aufgaben der Carithek

Welchen Teil übernimmt die Carithek:

  • informiert die Einsatzstellen über Rechte und Pflichten?

  • verteilt die Vermittlungsbögen und Rahmenbedingungen

  • übernimmt die Versicherung

  • schreibt mit den Informationen der Einsatzstellen in die Zeugnisse

  • steht bei Schwierigkeiten zur Verfügung

Ablauf eines Schuljahres

Zu welchen Terminen werden Informationen gegeben:

  • 2. Elternsprechtag: erste Informationen

  • Ende Juli: Informationen in den Klassen

  • Mitte September: teilnehmende Schüler registrieren [mit Einsatzstellen]

  • Ende Oktober: Vermittlungsbögen einsammeln - an Carithek weiterleiten

  • ab Nov. freiwilliges Soziale Schuljahr

  • Ende Nov.: Austausch

  • Mitte Feb.: Austausch

  • Ende Juni: Austausch

  • Ende Juli: feierliche Zeugnisübergabe

Muster eines Vermittlungsbogens / einer Zeugnisbeurteilung

Im Bild rechts können Sie sie ein Musterformular des Vermittlungsbogens ansehen.

Ein Textbeispiel für eine Zeugnis wäre:

… Stefanie zeigte in der Arbeit im Tierheim … mit den Tieren außergewöhnliches Engagement und großes Einfühlungsvermögen. Sie erledigte ihre selbst gewählten Aufgaben stets selbstständig, mit größter Sorgfalt und Genauigkeit. Stefanie wurde wegen ihres freundlichen Wesens und ihrer kollegialen Haltung bei haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern sehr geschätzt.(…)

Weitere Informationen unter

  • weitere Informationen

  • Listen von möglichen Einsatzstellen

  • Rahmenbedingungen

  • Vermittlungsbogen