Förderung der Lesekompetenz

Ziele für alle Fachschaften: Methoden, für alle Fachschaften: Konkrete Förderung der Lesekompetenz in den einzelnen Fächern :

Lesefertigkeit als Kernkompetenz für die Informationsgewinnung
und -verarbeitung intensivieren

Lesefähigkeit als sinn- und informations-entnehmende Kompetenz
nach den fachlichen Schwerpunkten fördern

Zur Lesekompetenz gehört auch die Auseinandersetzung mit Diagrammen,
Quellen, Grafiken, Kartenmaterial usw.

Lesekompetenz bedeutet auch die spezifischen Charakteristika der
verschiedenen Texte und Quellen in das Verständnis des Inhalts
einzubeziehen (z.B. bildhafte Sprache muss anders verstanden werden
als ein Sachtext)

Lesekompetenz ermöglicht nicht nur die Entnahme und Weiterverarbeitung
von Inhalten, sondern greift auch auf affirmative Fähigkeiten wie
Empathie zurück, um letztendlich auch eine Relevanz für das eigene
Leben zu ermöglichen, in die Meinungsbildungsprozesse aufgenommen zu
werden und im besten Fall das Handeln zu beeinflussen

Lesekompetenz auch als Bereitschaft sich auf „andere Sprachen“ einzulassen
⇒ Fachsprache
⇒ bildhafte Sprache
⇒ alte Sprachformen
⇒ Fremdsprachen

Aufgaben-Kultur:
⇒ Aufgaben analysieren auf ihre Struktur hin
z. B. Mathe: Sachaufgaben

⇒ die Schüler selbst Aufgaben erschließen lassen
z. B. nicht zu schnell helfen ⇒ Selbstständigkeit

Arbeit mit und an Texten:
⇒ zusammenfassen: Wesentliches erkennen und herausschreiben
⇒ Texte strukturieren (unterstreichen, gliedern, markieren)
⇒ Inhalte mit einen Worten wiedergeben
⇒ beide Methoden vertiefen: überfliegen (Englisch: getting the message)
und genau lesen (Rezepte in HE)

Lesekompetenz und digitale Medien:
⇒ Recherche im Netz
⇒ Umgang mit Informationen schulen, gutes Material erkennen

Lesekompetenz und praktisches Handeln:
⇒ Umsetzung von Arbeitsaufträgen, Vorgangsbeschreibungen (Versuche in den Naturwissenschaften)

Selbstständigkeit und Lernkompetenz fördern:
⇒ Texte z.B. in der Hausaufgabe vorbereiten
⇒ selbstständige Recherche

Anforderungsniveau:
⇒ unterschiedliche Kompetenzstufen in den Arbeitsaufträgen (siehe Operatoren)
⇒ weniger Reproduktion in Leistungsnachweisen
⇒ auch junge Klassen bereits an Diagramme usw. heranführen

FÜR ALLE:
- Bücherei
- Bundesvorlese-Tag
- freies Lesen (5., 6. und 7. Klassen)
- Autorenlesungen
- fun reader

NATURWISSENSCHAFTEN: M, Ph, Ch, B
- Diagramme, Karten, Grafiken „lesen“
- Arbeitsaufträge → Versuche
- komplexe Aufgaben strukturieren → Handlungsschritte entwickeln
- Sachtexte erschließen

GEISTES- SOZIALWISSENSCHAFTEN: Reli, Ge, Ek, Sk
- unterschiedliche Textsorten: Sachtexte, Augenzeugenberichte,
historische Quellen, biblische Sprache
- Diagramme, Grafiken, Themen-Karten
- Religion: Lesekiste für 5./6. und 7./8. Klassen

DEUTSCH:
- 5.- 8. Klassen eine Ex zum Textverständnis
- Zeitungsprojekt 7./8. Klasse
- Vorlesewettbewerb
- Lektüre: Ganzschrift

SPRACHEN: E, F
- Mediation
- Inhalte grob entnehmen getting the message
- Zeitschrift read on ab 9. Klasse
- Lesewettbewerb in der 8. Klasse
- Comics für den Englisch-Unterricht

KUNST/WERKEN/MUSIK
- Sprache der Bilder
- Anleitungen verstehen und umsetzen
- Skizzen/Zeichnungen verstehen
- Noten lesen

HAUSWIRTSCHAFT/ERNÄHRUNG:
- genaues Lesen von Rezepten